Startseite -> VPN News -> Amerikanische IP Adresse ist kein Problem

Amerikanische IP Adresse ist kein Problem

Amerikanische IP Adresse

Eine amerikanische IP Adresse über VPN

Wer eine amerikanische IP Adresse braucht, um damit im Internet unterwegs zu sein, findet hier die Lösung des Problems.

Konzerte der Superstars oder tolle Matches der US-Profiligen wie NFL, NBA, NHL oder MLB kann man auch von Deutschland aus im Internet sehen. Und das trotz des Geo-Blockings, das den Zugang zu solchen Live-Streams gerne auf die USA begrenzt. Das gilt auch für jede Art von US-Websites, die auf ähnliche Weise regional eingeschränkt verfügbar sind.

Dass man solche Angebote trotzdem erreicht, ist mit einem VPN (Virtual Private Network) möglich. Über einen solchen VPN-Service hat man Zugriff auf eine amerikanische IP Adresse, mit der man dann wiederum das Geo-Blocking überlistet.

Das Gute daran ist, dass die Auswahl an passenden VPN-Lösungen recht groß ist, weil viele dieser VPN-Anbieter in den USA ihren Sitz haben. Wir haben drei unserer Favoriten herausgepickt, mit denen man problemlos etliche amerikanische IP Adressen nutzen kann.

Amerikanische IP Adresse über HideMyAss

HideMyAss ist der Sieger unseres VPN Anbieter Tests. Das liegt auch daran, dass die Infrastruktur riesig ist. HideMyAss verfügt über mehr als 61.000 IP Adressen in 63 Ländern. In den USA stehen alleine 267 Server, die über 33.000 amerikanische IP Adressen zur Verfügung stellen. Die Rechnerstrecke reicht von Florida bis Kalifornien.

Ab zum HideMyAss-Testbericht!

Amerikanische IP Adresse über IPVanish

Das VPN von IPVanish zählt ebenfalls zu unseren Favoriten. In 47 Ländern ist dieses Netzwerk vertreten, so kommt man auf mehr als 110 Server mit über 7.000 IP’s. Das Portfolio ist damit nicht lange so riesig als das von HideMyAss, aber trotzdem groß und breit aufgestellt. Die US-Server mit amerikanischen IP Adressen stehen in den Bundesstaaten Virginia, Georgia, Illinois, Texas, Nevada, Kalifornien, Florida, New York, Arizona und Washington.

Ab zu IPVanish

Amerikanische IP Adresse über VyprVPN / Golden Frog

Zu den von uns getesteten VPN-Angeboten gehört auch VyprVPN (Golden Frog). VyprVPN gibt an, derzeit mehr als 200.000 IP-Adressen bereitzustellen. Das ist immens. Die Server-Cluster stehen in den USA, Europa, Asien und Ozeanien. In den USA werden als Standorte Los Angeles, Miami, Washington und Austin geführt. Damit sollte es auch hier kein Problem sein, an eine amerikanische IP Adresse zu kommen.

Ab zu VyprVPN

Lesen Sie auch:
Was ist VPN?
So bekommt man eine spanische IP Adresse
Wie bekommt man eine kanadische IP-Adresse?

Content aufbereitet
von Christian Fuchs (Google+)

Private internet access

Über Christian

Christian ist seit 1998 Internet-Profi. Er arbeitete über viele Jahre als Online-Projektleiter für ein großes Internetportal. Inzwischen ist er selbstständig und beschäftigt sich mit vielen verschiedenen Themen rund um das Web. Für vpnmagazin.de ist er als Content Manager aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>