Startseite -> VPN News -> HideMyAss rüstet weiter mit VPN-Server auf

HideMyAss rüstet weiter mit VPN-Server auf

HideMyAss VPN-Server

HideMyAss baut seine Struktur an VPN-Servern weiter aus

VPN-Anbieter HideMyAss hat seine Serverlandschaft weiter ausgebaut. Letzte Woche gab das Unternehmen bekannt, dass 28 neue VPN-Server mit insgesamt 4.661 neuen IP-Adressen eingerichtet wurden.

Diese neuen VPN-Server stehen in Vancouver (Kanada), Paris (Frankreich), Roubaix (Frankreich), Straßburg (Frankreich), Barcelona (Spanien), Stockholm (Schweden), Leicester (Großbritannien), Manchester (Großbritannien), Phoenix (USA) und Madison (USA).

Das VPN-Netzwerk von HideMyAss sucht damit weiter seinesgleichen. Die Infrastruktur ist beeindruckend und bietet den Kunden ein Virtual Private Network wie man es kaum sonst auf dem Markt findet.

HideMyAss ist aktuell in 63 Ländern mit VPN-Server vertreten. Dort stehen insgesamt 558 VPN-Server, die 68.000 IP-Adressen bereitstellen können. Damit dürfte jeder Kunde eine VPN-Verbindung aufbauen können, die anonym, sicher und leistungsfähig ist.

++ Zur Serverlandschaft von HideMyAss ++

VPN-Server als Alternativen sind wichtig

Gerade die Alternativen mit vielen VPN-Servern können sich als sehr vorteilhaft herausstellen. Bei kleineren VPN-Anbietern hat man schnell das Problem, dass ein VPN-Server überlastet und deshalb langsam oder sogar ganz ausgefallen ist.

Wenn man dann über ein bestimmtes Land surfen will und dort eben nur ein VPN-Server steht, stößt man unweigerlich an die Grenzen dieses VPN-Providers. Bei unserem VPN-Testsieger HideMyAss kann man davon ausgehen, dass schon sehr viel passieren muss, damit dieses unerwünschte Phänomen auftritt.

30 Tage Geld zurück bei HideMyAss

Wer sich selbst von der Leistungsfähigkeit überzeugen will, der kann zum einen unseren ausführlichen Testbericht zu HMA Pro VPN und die Nutzer-Bewertungen zu HideMyAss lesen.

Außerdem gewährt HideMyAss eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Das ist ideal, um die Qualität dieses VPN-Dienstes selbst auf Herz und Nieren zu testen.

+++ Jetzt HideMyAss bestellen und testen! +++

Alternativen zu HideMyAss finden Sie in unserem umfassenden VPN Anbieter Test. Interessant können auch VPN-Lösungen wie IPVanish, Private Internet Access oder das rumänische Unternehmen mit deutschen Wurzeln, CyberGhost, sein.

Die Vorteile von einem VPN liegen auf der Hand: Man kann seine eigene IP-Adresse verstecken, dadurch surft man mit Privatsphäre und hoher Sicherheit. Außerdem lassen sich zum Beispiel Geoblocking und Internetzensur umgehen.

Lesen Sie auch:
Unblock YouTube! Mit einem YouTube VPN alles sehen…
HideMyAss VPN Pro in nur zwei Schritten bestellen!
PureVPN im Test

Private internet access

Über Christian

Christian ist seit 1998 Internet-Profi. Er arbeitete über viele Jahre als Online-Projektleiter für ein großes Internetportal. Inzwischen ist er selbstständig und beschäftigt sich mit vielen verschiedenen Themen rund um das Web. Für vpnmagazin.de ist er als Content Manager aktiv.